Wochenende in Bildern / 23. Juli 2017

So langsam sind wir im Alltag angekommen und erleben nicht mehr jeden Tag Neues und manchmal ist einfach nicht viel zu erzählen. Bei anderen Familienbloggern habe ich schon oft die Kategorie Wochenende in Bildern gesehen. Das gefällt mir so gut, dass ich das auch versuchen will und unser Wochenende in mehr Bildern, weniger Worten zeigen möchte.

Freitag

Mein Wochenende startete mit Wäsche waschen. Und weil das Wetter so schön war, durfte die Wäsche raus. Aber dann kam doch echt die Frage auf, dürfen in den USA die Unterhosen auf der Wäscheleine hängen? Hat jemand damit Erfahrung? (Petra, du bekommst noch Gartenbilder, aber nicht heute ;))

 

 

Dann kamen auch schon bald die Kinder heim und wir genossen es, noch eine Runde in den Pool springen zu dürfen.

 

Das aber nicht zu lange, denn Mama hat Termine 🙂 Ich hatte eine Girls Night out. Wir waren im Sedona essen, das war bisher das leckerste, was ich hier gegessen habe, aber es gibt noch Potential nach oben, denn es war stellenweise fast zu überwürzt. Danke nochmal an Suvi für die Organisation. Ich hoffe, wir waren nicht das letzte Mal aus…

 

 

Samstag

Nachdem es am Freitag bei mir etwas länger ging und mein Mann auch nicht fit war, begann der Samstag Morgen sehr entspannt. Die Kinder durften einfach mal Tablet spielen.

Danach war ich mit beiden in der Skate World in Troy, Inlineskates bzw. Rollschuh fahren. Die Große ist ja fast schon Profi mit ihren Skates, aber auch der Kleine hat sich am Ende ganz gut gemacht. Gerade hatte er den Bogen ein bisschen raus, da gab es bei seiner Schwester leider Tränen, denn sie hatte sich überschätzt und wir sind dann ganz schnell aufgebrochen. Für einen Moment sah ich uns schon im Krankenhaus, denn ihr Arm schmerzte. Fotos haben wir deshalb leider nicht mehr gemacht.

 

Glücklicherweise gab es bald wieder ein Lächeln, so dass ich auf das Krankenhaus verzichtet habe.

Wüti hatte auch seine Freude, denn es kam tatsächlich noch der heiß ersehnte Regen. Und weil Regen hier total warm ist, kann man auch draußen stehen und für Fotos posen oder auch mit Wasser aus der Dachrinne spielen.

Und Alex hat es sogar geschafft, Mama lächelnd einzufangen.

 

Sonntag

Am Sonntag begann der Tag wieder gemütlich, aber es macht mich irre, ein ganzes Wochenende daheim zu hängen. Die erste Idee war das Science Museum in Detroit, aber nachdem keiner so richtig Lust drauf hatte und es draußen zwar bewölkt, aber schön war, musste eine andere Idee her. Und so erinnerte ich mich aus die Tipps aus meinem Netzwerk und wir machten uns auf  zum Stony Creek Metropark. Der ist nur 20 min von uns entfernt und wir hatten viel Spaß.

Da die Große schon 42″ groß ist, durfte sie dann auch die Rutsche runter.

Und sie kam lachend unten an.

Der Kleine hatte dafür Spielgerät Papa.

 

Ein wunderschönes Wochenende geht zu Ende. Wir haben heute entdeckt, dass es schöne Fahrrad-Trails gibt, die wir gern entlang fahren möchten. Außerdem haben wir gestern alles für ein verlängertes Wochenende im August gebucht, wir haben am 21.08. nämlich eine totale Sonnenfinsternis in den USA und dort wollen wir gern hin. Ein Hotelzimmer im Kerngebiet zu finden, war eine spannende Herausforderung.

Wie war es bei euch? Was habt ihr so gemacht?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.